Mein Name ist Carmen Heiß, ich bin im September 1969 geboren und wohne mit meiner Familie süd-östlich von München.

 Ausbildung/Qualifikation:






 

  2006 habe ich den Hundeführerschein erworben und einen Erste-Hilfe-Kurs für Hunde absolviert.

2009 sind Lizza und ich die Begleithundeprüfung angegangen. Parallel habe ich ein Praktikum in der  Hundeschule in Riem gemacht und verschiedenen Hundegruppen mitbetreut.

2010 habe ich den Erste-Hilfe-Kurs für Hunde erneuert und mich intensiver mit Katzen beschäftigt.

2012 im Juli habe ich die Ausbildung zur Tierernährungsberaterin an der Paracelsus-Schule mit Erfolg abgeschlossen und mit Silvia Grosse (Hundtrainerin) und Britta Leupold (Tierärztin) einen ersten Vortrag zu diesem Thema gehalten.

2012 im November absolvierte ich die Fortbildung Hundeernährungsberater-Aufbaukurs mit Schwerpunkt Krankheiten und darauf abgewandelte Futterration, Stress, Säure-/Basenhaushalt, sinnvolle/nicht sinnvolle Nahrungsergänzung, Gesamtbeurteilung von Hunden.

2014 habe ich die Sachkunde nach §11 TSchG vor dem Veterinäramt nachgewiesen und besitze die Erlaubnis zum gewerblichen Halten von Hunden.

2015 im Januar schloss ich ich den NLP-Praktitioner ab, bei Marc M. Galal

2015 im Oktober startete ich das ATN-Fernstudium der Tierpsychologie, mit Schwerpunkt Hund und Katze.

     

 Teilnahme an folgenden Seminaren/Vorträgen/Veranstaltungen/Workshops:

 



 

11.07.2015 - Seminar mit Hans-Werner Franz - Kommunikation & Körpersprache

26.07.2014 - Seminar mit Dr. med. vet. Jutta Ziegler - Tierärzte und ihre Irrwege

22.02.2014 - Workshop mit Doris Popp - Hilfe, mein Hund ist ein Allesfresser!!!

12.01.2014 - SanaCare Fortbildung: Hydroxypathie, Regulierung der Säue-Basen-Balance, natürliche Keimreduktion beim Tier

27.10.2013 - Pernaturam-Seminar: Artgerechte Ernährung von Pferden und Hunden

23.04.2013 Dr. Ingeborg Altmann: Vortrag Aggression und Angst bei Hunden

26.11.–28.11.2012 - Aufbau-Seminar Hundeernährung

23.07.–29.07.2012 - Ausbildung zur Ernährungsberaterin für Tiere
mit Zertifikat an der Paracelsus-Schule München

15.03.2012 - Dr. Udo Gansloßer: Veranstaltung Bindung und Beziehung (Hund/Mensch)

31.01.2012 - Dr. Udo Gansloßer & Sophie Strodtbeck:
Veranstaltung Stoffwechsel, Ernährung & Verhalten (Hund)
     

 Veranstaltungen:

    27.07.2012 - Themenabend Ernährung
(Zusammenarbeit mit Hundetrainerin Silvia Grosse und Tierärztin Britta Leupold)
     

 Tierische Erfahrungen allgemein:

  Im zarten Alter von ca. sechs Jahren habe ich mein erstes Meerschweinchen (Susi) bekommen - schnell war allerdings ein zweites namens Olga dazu gekauft ... sind ja soziale Tiere.
Susi war ein kastriertes Männchen, wie sich dann später rausstellte.    ;-)
Meerschweinchen, inkl. Nachwuchs, hatte ich dann fast 20 Jahre, auch Nachwuchs und Pflegeschweinchen. Maximal waren es 14 Stück, die ich gleichzeitig in meiner Obhut hatte.

Es gab auch zwei Wellensittiche (Pepe und Bubi) in meiner frühen Kindheit. Beide waren sehr sprachbegabt und lernten auch schnell die Balance auf meinem Kopf zu halten, gaben Küsschen und schnatterten alles nach, was Ihnen in die Ohren kam.
Ausserdem gehörte Carlo, unser Nymphensittich, damals für einige Zeit mit zur Familie.

Eine getigerte Katze, die wir mangels Einfallsreichtum einfach Mädchen nannten, lebte ca. 18 Jahre bei uns und einen Hund, der auf den Namen Butzi hörte (aus Zwingerhaltung in Ungarn und sehr verstört) konnten bei uns noch einige schöne Jahre geniessen.

Und auch ich blieb nicht verschont: Pferde! Für ein eigenes hat es leider nie gereicht, aber voltigiert bin ich einige Jahre.
Durch eine Bekannte, die Pferde hatte, durfte ich dann auch mal ohne Longe Reiten, durch Wald und über Wiesen ... ein Traum.

In meiner Jugendzeit entsetzte ich meine Eltern mit einer Ratte, besann mich dann aber auf ein Aquarium mit Süsswasserfischen wie Guppies (der Renner damals), Black Mollies (mit ihrer Pünktchenkrankheit), Scalare, Neonfische, Welse, Barben, Schmerlen, ...

In den 90ern hatte ich selber dann selber ein Katzen-Geschwisterpäarchen (Shaila und Rusty), musste sie aber wegen einer Allergie meines damaligen Lebensgefährten schweren Herzens abgeben.

2004 bin ich dann auf den Hund gekommen und habe meine Leidenschaft entdeckt. Princy hat mir den Weg gezeigt ...

2007 mussten wir Princy leider schon gehen lassen und kamen durch Zufall an unsere zweite Hündin Lizza. Lizza begleitete uns fast 9 Jahre und war ein Traum von Hund.

Das sind so meine Begegnungen und Erfahrungen mit Tieren vieler verschiedener Arten.

Jedes einzelne dieser Lebewesen hat mich ein Stück weitergebracht. Jeder meiner tierischen Mitbewohner war es wert, auf so Manches zu verzichten um im Nachhinein mindestens das Doppelte wieder zu bekommen ...

 Sie möchten noch mehr über mich erfahren? Gerne! Bitte klicken Sie Hier!